„Olchis“ begeistern bei Kitabesuch

Veröffentlicht am 21.11.2017 in Pressemitteilung

MdL Anklam-Trapp liest für Kinder der Mörstädter Kita Morgenstern / Lob für Träger und Beschäftigte vor Ort

Die Olchis sind liebreizende kleine Stinker, die in der Nähe einer Müllkippe leben und den ganzen Tag nichts zu tun haben außer faul in der Sonne zu dösen oder Schabernack zu treiben. Vor allem letzteres ist der Grund, warum die Geschichten aus der Feder von Erhard Dietl gerade von Kindern besonders aufmerksam verfolgt werden. Gleichermaßen verwundert es kaum, dass die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp mit eben dieser Buchauswahl zum landesweiten Vorlesetag auch von den Kleinsten der Mörstädter Kindertagesstätte „Morgenstern“ erwartungsvoll empfangen wurde. Neben der Lektüre erkundigte sich die Landespolitikerin bei Kitaleiterin Gabi Hemer, die gemeinsam mit Diana Trapp die Einrichtung leitet, und Ute Bayer-Petry, Vorsitzende des Kirchenvorstands, nach den aktuellen Belegungszahlen in der kürzlich sanierten und erweiterten Einrichtung.

Mit dem zeitgemäßen Innenbereich und dem neu gestalteten Vorplatz verfügt die Betreuungseinrichtung nicht nur über einen hohen Spiel- und Erlebniswert für die Kinder, sondern auch über ein hervorragendes Arbeitsumfeld für die Erzieherinnen. „Man merkt bereits beim Betreten der Räume eine wunderbare, entspannte Atmosphäre“, lobte Anklam-Trapp.

Neben der Neuaufteilung der Räume im bestehenden Gebäudeteil entstand ein Anbau, in dem derzeit zehn Kinder der Krippengruppe, also die Kinder zwischen einem und drei Jahren untergebracht sind. Derzeit seien noch nicht alle Kita-Gruppen voll belegt, was sich aber im Laufe des nächsten Jahres ändern werde. Im Moment wird die Einrichtung von 50 Kindern besucht, die von acht Erzieherinnen und einer Anerkennungspraktikantin betreut werden.

Noch nicht ganz fertig gestellt sind die Außenanlagen. Die Anlage ist zurzeit für die Kinder bespielbar, wird jedoch bald mit Sand und einer größeren Spiel- und Kletterkombination ausgestattet. Alle Räume werden dann auch von außen barrierefrei erreichbar sein und rund um das Gebäude werden verschiedene altersgerechte Spielebenen entstehen.

Die Kita „Morgenstern“ sei am bewährten Standort auch zukünftig ein Treffpunkt für alle Generationen mitten im Dorf, erläuterten Gabi Hemer und Ute Bayer-Petry im abschließenden Gespräch mit der Abgeordneten.

 
 

Folgen

Interessantes


MALU DREYER



SPD LANDTAGSFRAKTION RLP



SPD LANDESVERBAND RLP



SPD BUNDESTAGSFRAKTION


Externer Link öffnet in einem neuen Fenster
MARCUS HELD, MDB



JUTTA STEINRUCK, MDEP

Mitglied werden!

Banner Mitglied werden