27.08.2018 in Landespolitik

Mehr Teilhabe, mehr Selbstbestimmung: Land setzt Bundesteilhabegesetz in Landesrecht um

 

„Budget für Arbeit“ soll auf bestehendem Niveau erhalten bleiben

Der Landtag hat heute in erster Lesung das Ausführungsgesetz zum Bundesteilhabegesetz beraten. Dazu erklärt der inklusionspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Lothar Rommelfanger:

„Das Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung in Landesrecht läuten in Deutschland und Rheinland-Pfalz einen sozialpolitischen Systemwechsel ein, durch den die gesellschaftliche Teilhabe und die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen spürbar verbessert werden. Ein wesentlicher Paradigmenwechsel in dem Ende 2016 schrittweise in Kraft getretenen Bundesteilhabegesetz ist, dass die heutige Eingliederungshilfe aus dem Fürsorgesystem der Sozialhilfe herausgelöst und in das Neunte Sozialgesetzbuch integriert wird. Für die Menschen mit Behinderung, die heute Leistungen aus der Eingliederungshilfe beziehen, bringt dies entscheidende Verbesserungen. So können Betroffene künftig mehr von ihrem Einkommen und Vermögen zurücklegen. Zudem werden Ehepartner von Menschen mit Beeinträchtigung nicht mehr herangezogen. Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen“, unterstreicht Rommelfanger.

09.07.2018 in Veranstaltungen

Infoveranstaltung zum Thema DSGVO für Alzey-Wormser Vereine

 
MdL Anklam-Trapp und Dr. Meier stellen den Vereinsvertreter/-innen die Änderungen durch DSGVO vor.

MdL Kathrin Anklam-Trapp unterstützt durch die Schulung Vereine bei der Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung

Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp lud Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen zu einer Infoveranstaltung zum Thema DSGVO ein.

16.05.2018 in Pressemitteilung

Gemeindeschwester plus kommt auch künftig zu Besuch

 

„Die Gemeindeschwester plus kommt den hochbetagten Menschen in unserer Region unmittelbar zugute. Sie kann dazu beitragen, dass ältere Menschen, die noch keinen Pflegebedarf haben, länger gesund zuhause leben können.“ Dies betonte die Abgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Kathrin Anklam-Trapp heute anlässlich der Vorstellung des Evaluationsberichts zu dem Modellprojekt durch Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Der Landkreis Alzey-Worms ist eine der Regionen, in denen das Modell der Gemeindeschwester plus seit dem Sommer 2015 und noch bis Ende des Jahres 2018 erprobt wird und von Anklam-Trapp seit Beginn an begleitet wurde. „Die Idee zu diesem Modellprojekt entstand aus dem Dialog mit den Menschen vor Ort, die sich präventive und unterstützende Maßnahmen im hohen Alter wünschten. Bis heute wird das Projekt sehr gut angenommen,“ unterstreicht Anklam-Trapp die Akzeptanz bei den älteren Menschen.

04.05.2018 in Landespolitik

Psychotherapeutische Versorgung im Land ist wichtig – Bund muss Initiativen des Landes endlich aufgreifen

 

Der Gesundheitsausschuss des Landtags hat sich heute mit dem Thema Wartezeiten auf psychotherapeutische Behandlung in Rheinland-Pfalz beschäftigt. Dazu erklärte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kathrin Anklam-Trapp, MdL: „Die Sicherstellung einer flächendeckenden psychotherapeutischen Versorgung im Land ist der SPD-Fraktion und der SPD-geführten Landesregierung seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Es ist gut und wichtig, dass sich mehr Menschen dem Weg einer Therapie öffnen und eine Behandlung heute nicht mehr zur Ausgrenzung führt.“

25.04.2018 in Ankündigungen

Mit Arbeitnehmervertretungen im Gespräch

 

MdL Kathrin Anklam-Trapp lädt ein zur Betriebs- und Personalrätekonferenz in Mainz

Die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp lädt Betriebs- und Personalräte aus der Region am Freitag, den 4. Mai ab 10.00 Uhr zu einem Fachgespräch in den Plenarsaal nach Mainz ein. Beim 2. Fachgespräch dieser Art sollen Arbeitnehmervertretungen aus allen Landesteilen über aktuelle Entwicklungen berichten und benennen was ihnen auf den Nägeln brennt. Dabei freut sich die Landtagsabgeordnete Anklam-Trapp auch auf Betriebs- und Personalräte aus der Wonnegauregion und der VG Rhein-Selz in Mainz begrüßen zu können. 

29.03.2018 in Pressemitteilung

Aus der Praxis lernen

 
Kathrin Anklam-Trapp, MdL, sammelte im Klinikum Worms Erfahrungen in verschiedenen Pflegebereichen.

Pflegepolitische Woche: MdL Anklam-Trapp im Austausch mit Verantwortlichen aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich

Im Rahmen einer „pflegepolitischen Woche“ informierte sich die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp über die aktuelle Situation von Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in der Region. Neben ihrem Besuch der Tagespflegeeinrichtung Kuttler in Hangen-Weisheim und der orthopädischen Rehaklinik in Bad Bertrich absolvierte die gelernte OP-Fachschwester einen Praxistag am Klinikum Worms. Mit der Aktion möchte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion auf den steigenden Fachkräftebedarf im Pflegebereich sowie künftige Herausforderungen bei der Sicherstellung einer flächendeckenden medizinischen Versorgung in Rheinland-Pfalz hinweisen.

23.03.2018 in Pressemitteilung

Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp (SPD) vermittelt Tischkicker zugunsten des Jugendhauses Oppenheim

 
Jürgen Salewski, Ralf Bastian und Kathrin Anklam-Trapp (v.l.n.r.) bei Tischkicker-Übergabe im Jugendhaus Oppenheim.

Anlässlich des 70. Geburtstages des Landes Rheinland- Pfalz und des 66. Geburtstages des Automatenverbandes Rheinland- Pfalz stiftet dieser 70 Tischkicker für soziale Einrichtungen im gesamten Bundesland.

Die SPD-Landtagabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp hatte sich beim Automatenverband um einen Kicker für ihren Wahlkreis Rhein-Selz beworben. Dabei schlug die Abgeordnete das Jugendhaus Oppenheim vor, das erst vor Kurzem sein 30-jähriges Jubiläum feiern konnte. Im Jugendhaus, das in der Trägerschaft des Evangelischen Dekanates Oppenheim unter der Leitung von Jürgen Salewski betrieben wird, treffen sich regelmäßig bis zu 30 Kinder und Jugendliche.

22.03.2018 in Pressemitteilung

Ein ganz besonderer Landtagsbesuch

 
Eine große Gruppe von Sozialdemokraten nutzte die Gelegenheit, ihrer Abgeordneten zum Geburtstag zu gratulieren.

MdL Anklam-Trapp empfängt zu ihrem Geburtstag Ortsvereinsvorsitzende, Bürgermeister und die AWO Monsheim und Eich im Landtag Rheinland-Pfalz

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp besuchte eine 35-köpfige Gruppe aus dem Wahlkreis Rhein-Selz die Landeshauptstadt. Dabei nutzten die Genossinnen und Genossen aus den unterschiedlichsten Gemeinden die Möglichkeit, ihrer Landtagsabgeordneten zum 50. Geburtstag zu gratulieren.

28.02.2018 in Pressemitteilung

Sicherung der Pflegequalität ist bedeutendes Zukunftsthema

 

Anlässlich der Fraktionsanhörung „Situation der ambulanten Kinderkrankenpflege in Rheinland-Pfalz“ am 27. Februar 2018 erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion und gesundheitspolitische Sprecherin, Kathrin Anklam-Trapp: „Für die SPD-Landtagsfraktion steht die Sicherung der Pflegequalität als eines der bedeutenden gesellschaftspolitischen Zukunftsthemen im Fokus. Dies muss auch durch den Erhalt der Expertise in der ambulanten Kinderkrankenpflege in Rheinland-Pfalz sichergestellt werden. Bei der Anhörung der Arbeitsgemeinschaft der ambulanten Kinderkrankenpflege-Dienste stand vor allem die Richtlinie zur Verordnung häuslicher Krankenpflege im Fokus. Bedauerlicherweise ist darin keine spezielle Leistung für kranke Kinder vorgesehen. Tatsache ist aber: Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und brauchen eine andere Versorgung.“

26.02.2018 in Bundespolitik

Presseerklärung der SPD Alzey-Worms und Worms zum Fall Marcus Held

 

Der SPD-Unterbezirksvorstand Alzey-Worms mit den Vorsitzenden der SPD-Verbände und der sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaften im Landkreis, ebenso wie der Unterbezirksvorstand Worms haben sich in ihren jüngsten Sitzung mit der Entwicklung um Marcus Held beschäftigt.

Die vom Landesrechnungshof in zahlreichen Punkten gerügten Verfehlungen in der Amtsführung als Stadtbürgermeister von Oppenheim, vor allem aber die daraus resultierenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, haben das Vertrauen in Marcus Held nachhaltig beschädigt. Und dieser Vertrauensverlust geht weit über Oppenheim hinaus. ln der SPD des Landkreises Alzey-Worms und Worms, ebenso in der Bevölkerung des Bundestagswahlkreises wachsen Unverständnis und Distanzierung gegenüber Marcus Held auch in dessen Funktion als Bundestagsabgeordneter.

Wir erwarten, dass sich Marcus Held seiner politischen Verantwortung mit der gebotenen Konsequenz stellt. Der Verlust an öffentlicher Reputation, an Vertrauen und Ansehen betrifft inzwischen nicht mehr nur ihn als Person. Die Politik im Allgemeinen, die Kommunalpolitik im Besonderen und ebenso das Ansehen der SPD leiden massiv unter den Oppenheimer Vorgängen.

Wir respektieren, dass Marcus Held sich arbeitsunfähig krank gemeldet hat. Wir wünschen ihm, dass er die Zeit nutzt, um sich selbstkritisch über seine Situation im Klaren zu werden, um die richtigen Schlussfolgerungen und politischen Konsequenzen zu ziehen.

26.02.2018 in Pressemitteilung

Gut versorgt als Gast

 
Kathrin Anklam-Trapp im Kreise der Gäste der Tagespflegeeinrichtung von Petra Sperb und Peter Kuttler.

Kathrin Anklam-Trapp besucht Tagespflegeeinrichtung für Senioren in Hangen-Weisheim 

Auf andere Leute treffen, gemeinsam essen, reden oder gemeinsam das Neuste aus der Wormser Zeitung erfahren, das ermöglicht die Tagespflegeeinrichtung Kuttler in Hangen-Weisheim.

Zu einem Informationsbesuch hatte sich die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp angekündigt, um sich über die Möglichkeiten der Tagespflege zu informieren. Derzeit wird das Angebot von vierzehn älteren Gästen mit Pflegebedarf genutzt. Die Menschen, die aus Dittelsheim-Hessloch, Westhofen und Pfeddersheim kommen, nutzen die Einrichtung ein bis fünf Tage pro Woche. Sie werden morgens von einem Fahrdienst zu Hause abgeholt und abends wieder zurückgebracht in die eigenen vier Wände. Den Tag verbringen sie in familiärer Atmosphäre in der Gesellschaft von anderen Seniorinnen und Senioren.

15.02.2018 in Pressemitteilung

Osthofen: Visionen brauchen langen Atem

 

Neuer Schwung für Projekt „Neue Mitte“

Osthofens „Neue Mitte“, so heißt das Projekt, das bereits seit dem Jahr 2005 verfolgt wird und das mittlerweile neuen Schwung erhält. Um sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren, traf sich die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp im Osthofener Rathaus mit Stadtbürgermeister Thomas Goller, Projektleiter Architekt Jörg E. Deibert, Vertreter der Neuen Mitte Osthofen GbR Harry Käfer und dem Mitglied der vom Stadtrat initiierten Lenkungsgruppe, Dr. Christiane Brehm.

18.01.2018 in Pressemitteilung

Landesgeld für Schulen im südlichen Rheinhessen

 

1.035.000 Euro aus dem Schulbauprogramm des Bildungsministeriums für Schulen im Wahlkreis Rhein-Selz/Wonnegau

 

Für Neubau, Umbauten und Erweiterungen von Schulgebäuden im Wahlkreis Rhein-Selz/Wonnegau können die Schulträger mit Landeszuschüssen von insgesamt 1.035.000 Euro rechnen. Das hat Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bekannt gegeben.

12.01.2018 in Fraktion

Schweitzer: Malu Dreyer ist ein Glücksfall für Rheinland-Pfalz

 

Seit fünf Jahren ist Malu Dreyer rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin, hierzu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Malu Dreyer ist ein Glücksfall für Rheinland-Pfalz. In heiklen politischen Zeiten setzt sie sich mit Taten und Worten für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein. In Jahren, in denen sich Gesellschaften stark verändern und drohen auseinander zu driften, verfolgt sie unbeirrt einen klaren Kurs: Sicherheit, Vielfalt und Gemeinschaft sind ihre Leitlinien. Malu Dreyer sorgt als Politikerin damit wie keine andere dafür, dass diejenigen, die die Gesellschaft spalten wollen, kein leichtes Spiel haben.“

04.01.2018 in Pressemitteilung

Anklam-Trapp zu Informationsbesuch in der VG Eich

 
Kathrin Anklam-Trapp tauschte sich mit Bürgermeister Max Abstein und dem Eicher Ortsbürgermeister Klaus Willius

Wie steht es um aktuelle Projekte in Eich? Wie ist der Sachstand bei der Flurbereinigung? Darüber informierte sich die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp in der VG-Verwaltung Eich bei Bürgermeister Maximilian Abstein und dem Eicher Ortsbürgermeister Klaus Willius.

Derzeit führt das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Eich eine Flurbereinigung durch. Das betroffenen Gebiet umfasst eine Größe von 1412 ha. Ziel dieses Verfahrens ist die Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen der Landwirtschaft. Gleichzeitig bietet es allerdings auch für die Ortsgemeinde Eich die Möglichkeit, eigene Infrastrukturprojekte zu verwirklichen, die bereits seit Jahren in der Planung sind, aber bisher aus verschiedenen Gründen nicht umgesetzt werden konnten.

19.12.2017 in Fraktion

Deutsche Post beendet Testversuch – Schweitzer: Die tägliche Postzustellung darf nicht angetastet werden

 

Die Deutsche Post hat Medienberichten zufolge ihren Testversuch beendet, wonach die tägliche Briefzustellung mancherorts eingestellt war und Briefträger nur an wenigen Tagen an Haushalte auslieferten. Hierzu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Zu welchem betriebswirtschaftlichen Ergebnis die Deutsche Post in ihrem Pilotversuch kommt, ist aus Sicht der SPD-Fraktion vollkommen irrelevant: Entscheidend im Sinne der Bürgerinnen und Bürger darf nur sein, dass die tägliche Briefzustellung von montags bis samstags nicht angetastet wird. Auch die Menschen in kleineren Orten und Dörfern müssen sich darauf verlassen können. Das Brief-Geschäft darf nicht vorwiegend unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet werden, sondern im Fokus stehen Lebensqualität und die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. Auch die Sorgen der Gewerkschaften, dass eine Reduzierung der Zustellungstage zu einem Stellenabbau führen könnte, sind berechtigt. Das Unternehmen, die Gewerkschaften und auch die Politik müssen überdies die Arbeitsbedingungen der für Briefe und Pakete zuständigen Zusteller im Blick haben.“

 

15.12.2017 in Fraktion

Nachtflugverbot ohne Wenn und Aber einhalten – CDU-Fraktion muss sich erklären

 

Anlässlich der heutigen Plenardebatte zum Thema Fluglärm erklärt der örtliche SPD-Abgeordnete, Johannes Klomann:

 

„Die Menschen im Rhein-Main-Gebiet dürfen nicht die Leidtragenden der Fehlplanungen der Fraport AG am Frankfurter Flughafen sein. Die Planungen für den dritten Terminal waren von Anfang an Murks. Es zeigt sich, dass der dritte Terminal am Frankfurter Flughafen auf der Grundlage von völlig unrealistischen Fluggastprognosen geplant wurde. Ursprünglich als Hub-Terminal geplant hat die Fraport AG für den dortigen Flugsteig G nun einen Strategiewechsel als Billigflugsteig vollzogen, der in keiner Weise dem Planfeststellungsbeschluss entspricht.“

13.12.2017 in Fraktion

SPD-Fraktion gratuliert Barbara Schleicher-Rothmund

 

Die SPD-Abgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund ist heute mit breiter Mehrheit zur künftigen Bürgerbeauftragten von Rheinland-Pfalz und zur Beauftragten für die Landespolizei gewählt worden. Hierzu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Mit Barbara Schleicher-Rothmund wird kommendes Jahr eine sehr engagierte und fachlich versierte Frau Bürgerbeauftragte werden. Wer sich von Behörden nicht ausreichend oder zufriedenstellend behandelt fühlt, wird mit ihr genau die richtige Kontaktperson finden: Nicht Behördensprech oder bürokratische Formulierungen sind ihre Welt, sondern lebensnahe Sprache zeichnet sie aus. Barbara Schleicher-Rothmund ist eine Politikerin, der es seit jeher besonders wichtig ist, im engen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu stehen. Ihr wird es gelingen, so oft wie möglich im Sinne der Bürgerinnen und Bürger bei Behörden oder Ämtern Veränderungen anzustoßen. Die weiterhin hohe Zahl an Eingaben von Bürgerinnen und Bürger, von Polizistinnen und Polizisten unterstreicht, wie wichtig das Amt ist. Als SPD-Fraktion gratulieren wir ihr sehr herzlich zur Wahl.“

05.12.2017 in Landespolitik

Absehbare Entlastung für Westhofen

 

Ortsumgehung L425 auf Prioritätenliste des Landes / Planungszeit und Baubeginn weiterhin offen

Als eine von landesweit insgesamt 17 priorisierten Entlastungsstraßen soll die Ortsumgehung L425 Westhofen in den kommenden Jahren endlich zur Baureife gebracht werden. Damit kommt das Land einem Antrag der SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp nach, indem die rheinhessische Abgeordnete unter anderen die akute Verkehrsbelastung und damit verbundene Gefahrenstellen im Ortskern der Wonnegaugemeinde hervorhebt. Wann mit dem eigentlichen Bau der Umgehungsstraße begonnen werden kann, will Anklam-Trapp nun mit dem zuständigen Ministerium klären.

23.11.2017 in Fraktion

Koalitionsfraktionen stärken gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum

 

Der rheinland-pfälzische Landtag hat heute einen Antrag der Koalitionsfraktionen zum Thema gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum beraten. Dazu erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kathrin Anklam-Trapp:

„Die Sicherung guter gesundheitlicher und pflegerischer Versorgung im Land ist eines der bedeutendsten gesellschaftspolitischen Zukunftsthemen unserer Zeit. Demografischer Wandel und stetig älter werdende Generationen stellen unsere Gesellschaft vor immer neue Aufgaben, insbesondere im ländlichen Raum entstehen Versorgungslücken. Mit ihrem gesundheitspolitischen Antrag legen die Koalitionsfraktionen konkrete Maßnahmen für gute Pflege und Gesundheit im ländlichen Raum vor. Schwerpunkte sind dabei die Fachkräftegewinnung, die Ansiedlung junger Ärzte im ländlichen Raum, die Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen sowie der Ausbau von Kooperationen. Das Zukunftsprogramm „Gesundheit und Pflege 2020“ der Landesregierung und die Fachkräftestrategie für Gesundheitsfachberufe sollen weiterentwickelt werden.“

 

21.11.2017 in Pressemitteilung

„Olchis“ begeistern bei Kitabesuch

 

MdL Anklam-Trapp liest für Kinder der Mörstädter Kita Morgenstern / Lob für Träger und Beschäftigte vor Ort

Die Olchis sind liebreizende kleine Stinker, die in der Nähe einer Müllkippe leben und den ganzen Tag nichts zu tun haben außer faul in der Sonne zu dösen oder Schabernack zu treiben. Vor allem letzteres ist der Grund, warum die Geschichten aus der Feder von Erhard Dietl gerade von Kindern besonders aufmerksam verfolgt werden. Gleichermaßen verwundert es kaum, dass die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp mit eben dieser Buchauswahl zum landesweiten Vorlesetag auch von den Kleinsten der Mörstädter Kindertagesstätte „Morgenstern“ erwartungsvoll empfangen wurde. Neben der Lektüre erkundigte sich die Landespolitikerin bei Kitaleiterin Gabi Hemer, die gemeinsam mit Diana Trapp die Einrichtung leitet, und Ute Bayer-Petry, Vorsitzende des Kirchenvorstands, nach den aktuellen Belegungszahlen in der kürzlich sanierten und erweiterten Einrichtung.

15.11.2017 in Landespolitik

Kampf gegen Diabetes ist wichtiges gesundheitspolitisches Ziel

 

Anlässlich des heutigen Weltdiabetestags erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kathrin Anklam-Trapp: „Diabetes ist eine Volkskrankheit, die für Betroffene schmerzhafte Einschnitte in die Lebensqualität bedeutet. Fakt ist, dass bei rund 300.000 diagnostizierten Fällen des Typ-1-Diabetes die Ursache eine angeborene Autoimmunkrankheit ist. 90 Prozent der Diabetespatienten in Deutschland haben einen Typ-2-Diabetes, der verursacht wird durch Fehlernährung, Bewegungsmangel und genetischen Anlagen. 

13.11.2017 in Pressemitteilung

Schulbesuchstag der Landtagsabgeordneten am 9.11

 

Gemeinsam besuchten die Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und Pia Schellhammer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) anlässlich des 9. Novembers die IGS Osthofen sowie die Wonnegauschule Osthofen.

Die Klassenstufe 10 und mehrere Leistungskurse Sozialkunde der IGS Osthofen brachten ihre Fragen in die Diskussionsrunde zum Thema „Erinnern und Gedenken in Zeiten der Gefährdung unserer Demokratie“ ein. Nach einem geschichtlichen Rückblick auf die verschiedenen Ereignisse des 9. Novembers interessierten sich die engagierten Schülerinnen und Schüler vor allem für aktuelle Geschehnisse: Rechtspopulismus, Ergebnisse der Bundestagswahlen, Europa-Fragen und internationale Politik.

07.11.2017 in Pressemitteilung

Pressefreiheit ist eine der Grundlagen für die Rechtsstaatlichkeit

 
Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp empfängt die Freiwilligen Feuerwehren der VG Wonnegau im Abgeordnetengebäude in

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) ging es für die Freiwilligen Feuerwehren der VG Wonnegau, die Wormser Gruppe Zartbitter, die AWO Osthofen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger vormittags in Richtung Landeshauptstadt.

Bevor die Gäste eine Plenarsitzung live erleben durften, fand eine offene Gesprächsrunde mit der Abgeordneten statt. Kathrin Anklam-Trapp informierte die Besucher über ihre Tätigkeit und die parlamentarischen Abläufe. Dabei schilderte die Sozialdemokratin anhand konkreter Projekte, wie die Kooperation mit den Entscheidungsträgern auf Kommunal- und Landesebene verwirklicht wird.

06.11.2017 in Pressemitteilung

Sprachentwicklung auf spielerische Weise fördern

 

Monsheimer SPD informiert sich über neues Angebot des Deutschen Roten Kreuzes

Zur Verbesserung der Integration von Asylbewerbern hat der DRK-Kreisverband Alzey das Projekt Kids and Care-Mobil ins Leben gerufen. Seit dem vergangenen Jahr ist das mit Spielmaterial ausgestattete Fahrzeug in verschiedenen Gemeinden im Landkreis unterwegs und lädt von Montag bis Freitag zur Eltern-Kind-Spielstunde.

„Ziel ist die spielerische Sprachförderung von Flüchtlingskindern und deren Eltern. Durch kreative und bewegungsintensive Spieleinheiten sollen bei den Kleinen möglichst früh Sprachbarrieren abgebaut und ihnen ein Einblick in ihr neues kulturelles Umfeld gegeben werden“, erläutert Projektleiter Falk Diergarten vom DRK-Kreisverband das Angebot. „Die individuelle Betreuung durch pädagogische Fachkräfte hat schließlich das Ziel, die Überführung in das örtliche Regelangebot und die Integration in die Gesellschaft zu erleichtern“, so Diergarten weiter.

27.10.2017 in Pressemitteilung

Mehr Geld für Kitaausbau

 

MdL Anklam-Trapp begrüßt Bundeszuschüsse für mehr Kinderbetreuungsplätze in der VG Rhein-Selz

Mit der „Kindertagesstätte Zukunftswerkstatt“ in Guntersblum und der kommunalen Kindertagesstätte in Eimsheim profitieren gleich zwei kommunale Einrichtungen in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz von Förderzusagen des Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Höhe von jeweils rund 200.000 Euro und 100.000 Euro.

23.10.2017 in Fraktion

Die SPD-Fraktion ist tief bestürzt über Tod von Joachim Mertes – Schweitzer: „Ein großer Mann des Parlamentarismus“

 

Zum Tod von Joachim Mertes erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Die SPD-Fraktion ist tief bestürzt. Mit großer Trauer haben wir heute vom Tod unseres Freundes und Kollegen erfahren. Es ist noch nicht lange her, dass Joachim Mertes Teil der Fraktion war und als Präsident dem Parlament vorstand. Viel zu früh ist er nun von uns gegangen. 

26.09.2017 in Pressemitteilung

Kerbeteam Uelversheim zu Besuch im Landtag Rheinland-Pfalz

 

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) ging es für das Kerbeteam Uelversheim vormittags in Richtung Landeshauptstadt. Bevor die Gäste eine Plenarsitzung live erleben durften, fand eine offene Gesprächsrunde mit der Abgeordneten statt. Kathrin Anklam-Trapp informierte die Besucher über ihre Tätigkeit und die parlamentarischen Abläufe. Sie schilderte an konkreten Projekten, wie diese in Kooperation mit den Entscheidungsträgern verwirklicht werden können.

20.09.2017 in Fraktion

Schweitzer: „Die Deutsche Post muss den Testversuch beenden“ – CDU-Fraktion sollte ihre Position revidieren

 

Redner der Ampel-Koalition haben heute im rheinland-pfälzischen Landtag mit eindeutigen Worten das Vorhaben der Deutschen Post kritisiert, die tägliche Briefzustellung probeweise in Haushalten einzustellen. Die CDU-Opposition hat hingegen Offenheit für den Versuch gezeigt. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Mit dem Pilotversuch will die Deutsche Post offensichtlich den Weg bereiten, mittelfristig die tägliche Briefzustellung einzuschränken. Das ist völlig inakzeptabel und läuft gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger. Gut ist, dass die Ampel-Koalition heute so klar Farbe bekannt hat für die tägliche Postzustellung. Völlig unverständlich ist, warum die CDU-Fraktion eine andere Ansicht vertritt. Man dürfe „keine Schranken beim Weiterdenken setzen“, sagte Susanne Ganster. Im Sinne der Bürgerinnen und Bürger sollte die Opposition ihre Position revidieren.“

 

18.09.2017 in Pressemitteilung

Kathrin Anklam-Trapp zum Informationsbesuch beim Pflegestützpunkt in Osthofen

 

„Die Pflegestützpunkte leisten wichtige Arbeit. Sie gehören inzwischen fest zur Pflegestruktur in Rheinland-Pfalz. Das zeigt sich auch daran, dass Rheinland-Pfalz mit 135 Pflegestützpunkten an der Spitze der Bundesländer ist“, erklärte die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp nach ihrem Besuch des Pflegestützpunktes in Osthofen. Auch in Osthofen leisten die Fachkräfte Irena Markheim und Katharina Wegener eine sehr wertvolle Arbeit. Hilfesuchenden Menschen wird hier schnell und unkompliziert geholfen.  

14.09.2017 in Pressemitteilung

Postzustellung künftig nicht mehr täglich?

 

MdL Anklam-Trapp gegen Aufweichung der Dienstleistungspflicht: „Tägliche Postzustellung kann und muss die Regel bleiben.“

Die Deutsche Post hat in verschiedenen Gegenden Deutschlands die tägliche Postzustellung probeweise abgeschafft. So erscheinen Zusteller auch in Rheinland-Pfalz beispielsweise nicht mehr von Montag bis Samstag jeden Tag, sondern nur noch ein-, zwei- oder dreimal die Woche, wie in diesen Tagen Medienberichten zu entnehmen war. Für die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp eine untragbare Maßnahme, da die Bürgerinnen und Bürger mit vielen ungeklärten Fragen zurückgelassen werden.

14.09.2017 in Pressemitteilung

Preise für junge Ehrenamtler in der VG Wöllstein

 

Von Pascal Schmitt

VG WÖLLSTEIN - Mit dem Silvaner im Glas und dem Trester in der Nase lud der SPD-Unterbezirk Alzey-Worms „Auf ein Glas Wein mit Malu Dreyer“ ein. Den festlichen Rahmen des Bürgerempfangs nutzten die Politiker, um Jugendliche in der Verbandsgemeinde, die sich für ihre Heimat in besonderer Weise engagieren, mit einem Preis zu ehren (siehe Infokasten). 

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Allgemeinen Zeitung vom 14.09.2017 unter dem Link http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-woellstein/woellstein/preise-fuer-junge-ehrenamtler-in-der-vg-woellstein_18177810.htm

12.09.2017 in Pressemitteilung

„Gut angelegtes Bürgergeld“

 
MdL Anklam-Trapp gemeinsam mit Ortsbürgermeister Michael Röhrenbeck an der Aussegnungshalle des Monsheimer Friedhofes

Land bewilligt 25.000 Euro aus dem rheinland-pfälzischen Investitionsstock 2017 für Sanierung der Aussegnungshalle in Monsheim. 

Die 1985 erbaute Monsheimer Aussegnungshalle, im Volksmund auch „Teehäuschen“ genannt, ist sichtlich in die Jahre gekommen. Vor allem witterungsbedingte Schäden am Dachgebälk haben nicht nur dem Außenputz zugesetzt, sondern auch sichtbare Spuren von eindringendem Wasser im Innenbereich entstehen lassen. Aus diesem Grund hatten sich die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp und Ortsbürgermeister Michael Röhrenbeck für eine Landesförderung der notwendigen Sanierungsarbeiten eingesetzt. Mit Erfolg: Insgesamt 25.000 Euro und damit fast die Hälfte der zuwendungsfähigen Gesamtkosten der Maßnahme wurden nun aus dem Investitionsstock 2017 des Landes Rheinland-Pfalz bewilligt, wie die Abgeordnete berichtet.

01.09.2017 in Pressemitteilung

MdL Anklam-Trapp und MdL Adolf Kessel empfangen Mitglieder des DRK Ortvereins Altrhein

 

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD) und Adolf Kessel (CDU) besuchten 10 Mitglieder des Deutschen Roten Kreuz Ortsvereins Altrhein den rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz. Die beiden Abgeordneten informierten die Besucher über die parlamentarischen Abläufe und gingen dabei auf aktuelle Themen und Fragen ein.

01.09.2017 in Fraktion

Anklam-Trapp zur Situation beim MDK

 

Die aktuelle Situation beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) war heute Thema im Ausschuss für Gesundheit, Pflege und Demografie. Dazu erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kathrin Anklam-Trapp: „Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat zum andauernden Zwist beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) heute deutliche Worte gefunden. Es ist richtig, dass die Ministerin die Verantwortlichen beim MDK in die Pflicht nimmt. Gut und richtig ist auch, klare Erwartungen an die Beteiligten zu formulieren, im Sinne der Aufgabenerfüllung des MDK die Querelen zu beenden. Ziel der Beteiligten muss es sein, weitere Fehlentwicklungen beim MDK zu vermeiden.“

 

31.08.2017 in Pressemitteilung

Osthofen profitiert von Städtebauförderung

 

Fördermittel in Höhe von 360.000 Euro aus Bund-Länder-Programm für Stadtsanierung bewilligt

Mehr Parkraum für Pkws, lautete das Fazit eines Beteiligungsprozesses, bei dem die Osthofener Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für die Revitalisierung ihrer Altstadt äußern konnten. Für dieses Vorhaben erhält die Wonnegaustadt nun 360.000 Euro an Zuwendungen aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau“, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp informiert. Gemeinsam mit Stadtbürgermeister Thomas Goller machte sich die Abgeordnete ein Bild von den anstehenden Maßnahmen rund um den alten Ortskern.

25.08.2017 in Fraktion

Rheinland-Pfalz ist Land der guten Pflege – Persönlicher Pflegemanager kommt ab 2018

 

25.08.2017 

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zur Pflegepolitik erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kathrin Anklam-Trapp:

„Die demografische Entwicklung erfordert eine kontinuierliche Anpassung der Pflegepolitik an die tatsächlichen Pflegebedarfe von Kranken und Hochbetagten. Bereits heute ist jeder vierte Rheinland-Pfälzer 60 Jahre oder älter, gleichzeitig sind Familienstrukturen im Wandel. Durch kluge und moderne Pflegepolitik müssen bereits heute die Weichen dafür gestellt werden, dass hochbetagte Menschen mit Pflege- oder Unterstützungsbedarf auch in Zukunft möglichst lange ein selbstbestimmtes und aktives Leben führen können. Mit dem flächendeckenden Netz aus Pflegestützpunkten, der Einrichtung der Gemeindeschwester Plus und der Weiterqualifizierung zum Persönlichen Pflegemanager trägt das Land Rheinland-Pfalz dieser Entwicklung in vorbildlicher Weise Rechnung. Nicht umsonst gilt Rheinland-Pfalz bundesweit als Musterbeispiel zukunftsweisender Pflegepolitik.“

25.08.2017 in Fraktion

Kinder- und Jugendarmut nicht akzeptieren

 

Der Landtag hat heute einen Antrag der Koalitionsfraktionen „Kinder- und Jugendarmut in Rheinland-Pfalz wirksam begegnen“ debattiert. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Sven Teuber:„Die Überwindung und Prävention von Armut in allen Lebenslagen ist ein zentrales Anliegen der Koalitionsfraktionen. Dass es in unserer Mitte nach wie vor Menschen gibt, die in Armut leben, können wir nicht akzeptieren. Mit ihrem Antrag zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut lenken die Koalitionsfraktionen den Blick auf eine Gruppe, deren Entwicklungschancen und gesellschaftliche Teilhabe durch andauernde Armutserfahrung in besonderem Maße bedroht sind. Rund jedes zehnte Kind in Rheinland-Pfalz ist von Armut betroffen und lebt in Familien, die Grundsicherungsleistungen beziehen. Landesweit sind das rund 75.000 Kinder und Jugendliche. Der nun eingebrachte Antrag zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut ist das Ergebnis intensiver Beratungen über die Ursachen und Folgen von Kinderarmut im Rahmen einer Ausschussanhörung und eines Fachgesprächs der SPD-Landtagsfraktion.“

24.08.2017 in Fraktion

Ferienbetreuung: Rund 40.000 Kinder profitieren von neuem Förderprogramm

 

Die SPD-Landtagsfraktion hat in der Fragestunde der heutigen Plenarsitzung den Start des neuen Programms zur Ferienbetreuung thematisiert. Dazu erklärt Bettina Brück, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion:

„Aus der Beantwortung der Mündlichen Anfrage der SPD-Landtagsfraktion zum neuen Förderkonzept der Landesregierung für die Ferienbetreuung geht hervor, dass im Vergleich zum Vorjahr im laufenden Jahr voraussichtlich mehr als drei Mal so viele Ferienbetreuungsmaßnahmen gefördert werden können. In 2016 wurden insgesamt 189 Maßnahmen vom Land gefördert, im laufenden Jahr werden es 617 Maßnahmen sein. Die Zahl der betreuten Kinder hat sich im selben Zeitraum mehr als vervierfacht: In 2016 wurden noch 8.000 Kinder in mit Landesmitteln geförderten Ferienprojekten betreut. In diesem Jahr werden rund 40.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Betreuungsmaßnahmen im Rahmen des Landesprogramms erwartet. Zudem können durch die Entwicklung von neuen Förderkriterien individuelle Betreuungsbedarfe von Familien in den Ferienzeiten stärker berücksichtigt werden. Gefördert werden können erstmals auch Maßnahmen, die einen Tag oder mehrere Tage dauern. Für Familien bedeutet dies deutlich mehr Flexibilität bei der Organisation der Ferienbetreuung.“

 

28.07.2017 in Pressemitteilung

Außerklinische Intensivpflege in Osthofen

 

MdL Anklam-Trapp: „Wohngemeinschaft für Versorgungsbedürftige als weiterer Mosaikstein für wachsendes Gesundheitszentrum“


Selbstbestimmt wohnen können, aber sich trotzdem 24 Stunden am Tag von Pflegefachkräften betreut wissen, das bietet der Acuritas-Pflegedienst im Obergeschoss des Gesundheitszentrums Osthofen (GO) in Form individueller Wohnformen für versorgungsbedürftige Menschen und ist damit einer von mehreren Anbietern, die sich auf diese Form der Versorgung spezialisiert haben. Bei einem Rundgang durch die kürzlich eröffneten „Pflegeappartements“ informierte sich die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp bei Acuritas Geschäftsführer Gunter Jentsch, Personalmanagerin Nicole Leuther und Pflegeberaterin Tanja Beierlein über das Angebot außerklinischer Intensivpflege vor Ort.

13.07.2017 in Pressemitteilung

Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp besucht AWO Ferienspiele in Eich

 
Gemeinsam mit zahlreichen Kindern erlernt Kathrin Anklam-Trapp, MdL, unterschiedliche Seemannsknoten.

Wie bereits in den vergangenen Jahren organisiert die AWO Eich im Rahmen von zweiwöchigen Ferienspielen eine Betreuung von Kindern in den Schulsommerferien. Auf Einladung von Organisatorin Heike Reuper besuchte die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp (SPD) am fünften Tag die Ferienspiele, die unter dem Motto „Schnuppersegeln auf Jolle und Yacht, Spiele rund ums Wasser“ standen. Neben dem Austausch mit den 35 Kindern und Verantwortlichen nutze die Abgeordnete die Gelegenheit, um sich den Fortschritt des Baus auf dem Vereinsgelände des Segelclubs am Eicher See zu vergegenwärtigen.

 

„Es ist wichtig, Eltern auch in den Sommerferien Flexibilität und größere Planbarkeit zu gewährleistet. Aus diesem Grund wird das zentrale Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ Rheinland-Pfalz konsequent vorangetrieben. So konnte mit dem neuen Förderkonzept der Landesregierung und einer deutlichen Erhöhung der Fördermittel im Doppelhaushalt 2017/2018 das Angebot an Ferienbetreuung in diesem Jahr nochmals deutlich ausgebaut werden“, betonte Kathrin Anklam-Trapp.

12.07.2017 in Pressemitteilung

FSJ mal anders: 11 Monate in Kenia

 
Justine Schork nimmt gemeinsam mit Tante Susanne Schork-Rauh (Mitte) die Geldspende der SPD entgegen.

SPD unterstützt Monsheimerin bei freiwilligem sozialem Jahr

Justine Schork aus Monsheim hat gerade vor wenigen Wochen die Abiturprüfung bestanden. Eigentlich wäre jetzt erstmal Zeit um sich vom Lernstress der letzten Monate zu erholen. Doch die 19jährige Monsheimerin hat schon das nächste große Projekt vor den Augen. Im September beginnt sie ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ). Erstmal nicht wirklich etwas besonderes. Aber: Wo andere das FSJ in einem heimischen Kindergarten oder einer Schule absolvieren, hat sich Justine für das ostafrikanische Land Kenia entschieden.

22.06.2017 in Pressemitteilung

19.300 Euro für Segelclub Eich

 

Land bewilligt Mittel für Ertüchtigung von Sanitäranlagen auf Vereinsgelände am Eicher See

Die Segler des Segelclubs Eich (SCE) dürfen sich über einen Landeszuschuss für ihr Vereinsgelände in Höhe von 19.300 Euro freuen. Dies geht aus einem Antwortschreiben des Innenministeriums an die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp hervor.  Unter Mitwirkung der Eicher SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Heike Reuper, hatte ich die Abgeordnete auf Landesebene für einen Zuschuss aus dem „Sonderprogramm zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Vereine“ stark gemacht. Mit dem Geld will der Segelclub seine Sanitäranlagen für Besucher und Regattazuschauer ertüchtigen.

14.06.2017 in Pressemitteilung

Medienkompetenz macht Schule

 

MdL Anklam-Trapp: „Zwei Grundschulen aus der VG Rhein-Selz für Landesförderprogramm qualifiziert“

Mit der Carl-Küstner-Schule in Guntersblum und der Oppenheimer Grundschule am Gautor haben sich gleich zwei Grundschulen aus der Verbandsgemeinde Rhein-Selz für das Landesprogramm "Medienkompetenz macht Schule" qualifiziert. Damit profitieren die Schulen von einer technischen Sachausstattung im Wert von 7.500 Euro. Dies teilte die Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp mit und verweist auf die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der technischen Ausstattung im Unterricht.

29.05.2017 in Pressemitteilung

Vom Hörsaal in den Plenarsaal

 

Niersteiner Politikstudent Kai Held absolviert Praktikum im Büro von MdL Anklam-Trapp

Ein Praktikum im Büro der SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp nutzte der Niersteiner Politikstudent Kai Held, um praktische Einblicke in den Arbeitsalltag einer Landespolitikerin zu erhalten. Als Höhepunkt zweier intensiver Wochen blieb dem 27 jährigen vor allem der Besuch des Bürgerfests anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Landesverfassung Rheinland-Pfalz in besonderer Erinnerung.

08.05.2017 in Pressemitteilung

Rheinhessenstraße auf der Tagesordnung

 

L 425 bei Köngernheim und Selzen / MdL Anklam-Trapp informiert sich bei Leitung des Landesbetriebs Mobilität in Worms über Verkehrsführung im Zuge der Sperrung B420 Nierstein

Als Folge der Erneuerung der Bahnunterführung an der Pestalozzistraße in Nierstein wird die B420 während der Bauarbeiten für rund zwei Jahre komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden müssen. Aufgrund von Anfragen einzelner Bürgerinnen und Bürger aus den betroffenen Gemeinden informierte sich SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp in einem Gespräch mit Bernhard Knoop, dem Leiter der Wormser Dienststelle des Landesbetriebs Mobilität (LBM) und dessen Vertreter Martin Schafft über die vorauszusehenden Auswirkungen der Sperrung für die Rheinhessenstraße L 425.

05.05.2017 in Pressemitteilung

Priorität der Umgehung Westhofen festlegen

 

Gewerbegebiet als Chance für Ortsumgehung  Westhofen? / MdL Anklam-Trapp informiert sich bei Leitung des Landesbetriebs Mobilität in Worms

Mit Bekanntwerden des aktuellen Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Wonnegau und des darin vorgesehenen Gewerbegebiets östlich von Westhofen, hat auch die Diskussion um die bereits seit langem geforderte Ortsumgehung erneut an Fahrt gewonnen. Vor diesem Hintergrund informierte sich SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp in einem Gespräch mit Bernhard Knoop, dem Leiter der Wormser Dienststelle des Landesbetriebs Mobilität (LBM), und dessen Vertreter Martin Schafft über mögliche Auswirkungen der Neufassung des Flächennutzungsplanes auf die dringend benötigte Umgehungsstraße.

27.04.2017 in Pressemitteilung

„Politik braucht starke Frauen“

 
Beim Girls' Day trafen Jana und Samira u.a. Kathrin Anklam-Trapp (l.) und Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (r.).

MdL Anklam-Trapp empfängt Schülerinnen zum Girls‘ Day 2017 in Mainz

Am diesjährigen Girls‘ Day hat die SPD-Landtagsfraktion wieder ihre Türen für junge Frauen und Mädchen geöffnet, um sie für den Beruf der Landespolitikerin zu begeistern. Mit dabei waren in diesem Jahr auch die beiden Schülerinnen, Jana Müller und Samira Häfner, die auf Einladung der SPD-Abgeordneten Kathrin Anklam-Trapp nach Mainz gekommen waren.

Ziel des Girls‘ Day ist es, jungen Frauen und Mädchen Einblicke in Berufe zu geben, die nicht als frauentypische Berufe gelten. „Frauen sind in Politik leider nach wie vor noch zu wenig vertreten. Gerade in der Kommunalpolitik braucht es mehr Nachwuchspolitikerinnen, die sich engagieren und das Zusammenleben in den Kommunen mit gestalten möchten. Am heutigen Girls‘ Day möchten wir junge Frauen und Mädchen Mut machen, selbst aktiv zu werden“, erklärte Anklam-Trapp. Bei ihrem Besuch in der SPD-Landtagsfraktion hatten die insgesamt 32 Schülerinnen zwischen 12 und 18 Jahren die Gelegenheit, Politik und Parlament hautnah kennenzulernen.

03.04.2017 in Landespolitik

Land fördert Kinderklinik des Klinikums Worms mit 4 Millionen Euro

 

MdL Kathrin Anklam-Trapp und MdL Jens Guth freuen sich über die Förderung aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm

Die Kinderklinik des Klinikums Worms erhält eine Landesförderung in Höhe von 4 Millionen Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes, wie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp und Jens Guth heute mitteilten. Mit der Landesförderung soll der Ausbau des 4.OG in der Kinderklinik realisiert werden. 

Interessantes


MALU DREYER



SPD LANDTAGSFRAKTION RLP



SPD LANDESVERBAND RLP



SPD BUNDESTAGSFRAKTION


 

Jetzt SPD Mitglied werden!