Potenzieller Corona-Impfstoff ist Gütesiegel für Pharmastandort Mainz

Zur heutigen Entscheidung des Paul-Ehrlich-Instituts, dem Mainzer Unternehmen Biontech als erstem deutschen Unternehmen eine Zulassung für die klinische Prüfung eines potenziellen Impfstoffs gegen das neuartige Coronavirus zu erteilen, erklären der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Johannes Klomann und die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kathrin Anklam-Trapp:

"Die heutige Entscheidung des Paul-Ehrlich-Instituts ist ein Gütesiegel für die hochwertige Forschung am Pharmastandort Mainz und Rheinland-Pfalz. Mit der Entscheidung, den Corona-Impfstoff von Biontech für die klinische Testung in Deutschland zuzulassen, sind große Hoffnungen für unser Zusammenleben verbunden. Diese wegweisende Entscheidung ist ausdrücklich zu begrüßen und lässt auf zügige, positive Ergebnisse hoffen."